Die KfW fördert den Neubau von energieeffizientem Wohnraum...

Screenshot KfW (größere Ansicht durch Klicken)

Die KfW fördert den Neubau von Wohnhäusern mit den KfW-Effizienzhaus-Standards 40, 55 und 70.

Ein KfW-Effizienzhaus bedeutet auch Werterhalt und Wohnkomfort

Wenn Sie ein neues KfW-Effizienzhaus 55 bauen oder kaufen, erhalten Sie ein zinsgünstiges Darlehen bis zu 50.000€ zu aktuell 0,75% p.a. und nach Fertigstellung bis zu 2.500 Euro Tilgungszuschuss! Das heißt, Sie sparen bares Geld, denn Sie müssen von Ihrem KfW-Kredit bis zu 2.500 Euro weniger zurückzahlen.

Folgende Maßnahmen sind im Rahmen des KfW-Effizienzhaus-Standard 55 als Teil des Energiekonzeptes förderfähig:

  • Wärmepumpe oder Holzpellet- bzw. Biomasseheizung
  • Fenster mit Dreifachverglasung und Spezialrahmen
  • Solarthermische Trinkwassererwärmung
  • Außenwanddämmung
  • Dachdämmung

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) gibt hinsichtlich für Niedrigenergiehäuser nach KfW-Effizienzhaus-100-Standard deren Transmissionswärmeverlust sowie den Primärenergiebedarf vor. Die Grenzwerte stehen in Relation zum sogenannten Kompaktheitsgrad des Gebäudes. Der Kompaktheitsgrad ergbit sich als Quotient aus Gebäudeoberfläche und dem Volumen des Gebäudes.

Der Transmissionswärmeverlust bestimmt sich aus der vom Gebäude über die Außenwände, das Dach, die Fenster und durch Lüften abgegebenen Wärmeenergie.

Der Primärenergiebedarf gibt laienhaft ausgedrückt den Energiebedarf des Gebäudes an. Dieser ist neben den Dämmeigenschaften der Gebäudehülle auch von äußeren Faktoren abhängig. Hierzu zählen z.B. der regionale Standort, die Sonnenausrichtung, Fensterflächen nach Süd-Westen usw.. Denn je wärmer der Standort und je höher die Sonneneinstrahlung desto geringer ist der primäre Energiebedarf des Gebäudes.

KfW-Standard 70 / 55 / 40
Je nach Güte des Wärmeschutzes kommt es auf die Effizienz der Heizung, der Warmwasserbereitung sowie Lüftung (ggf. mit Wärmerückgewinnung) an. Darüber hinaus sind vor allem die Bauform, der Standort und die Ausrichtung zur Sonne sowie die Wärmeisolierung der Fenster relevant.